Beratung DDR-Baggerkauf

Nach unten

Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Fitschi am Do 18 Apr 2013, 23:17

Schönen guten Tag erstmal, wie mein Profil schon zu erkennen lässt, bin ich ein Greenhorn hier Very Happy

Ich beabsichtige mir einen Bagger zu kaufen.

Es soll mit Greifer, Löffel und Haken gearbeitet werden. Mir ist wichtig, dass ich mit dem Gerät vernünftig arbeiten kann und nicht nur rumspiele.

Ich möchte meine Baugrube ausheben, das Erdreich verladen und eine Baustraße mit Mineralgemisch sauber abziehen. Ferner auch Erdkabel/Hecken/Kanäle ausheben.

Meine persönliche Meinung ist ja der 174er-2 mit Pratzen damit man sch ausniviliert aufbauen und sauber arbeiten kann. Ich möchte um eure ehrliche Meinung bitten.

Ferner würde ch mich bedanken, falls ihr wisst, wer derzeit eine solche Maschine zu erschwinglichen Preisen an einen Maschinisten abzugeben hat Razz

Gruß Patrick


Zuletzt von Fitschi am Do 18 Apr 2013, 23:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schreibfehler)

Fitschi
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 18.04.13
Alter : 30
Ort : Latferde bei Hameln

http://www.dach-fritsche.de

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Christian Vohr am Fr 19 Apr 2013, 21:36

Hi ,
zu deinem Baggerkauf , würde ich ehrlich sagen nimm für solche Arbeiten entweder einen T 188 (der große Bruder vom 174er) oder vieleicht einen Weimar M 1000 die haben beide auch Stützen und ein Schild da kannste planieren damit , die haben auch mehr Dampf mit der Hydraulik da kannste vernünftig solche arbeiten durch führen das ist meine Meinung dazu .

Gruß Christian
avatar
Christian Vohr
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 14.03.11
Alter : 37
Ort : Dohna

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Belarus MTS 570 am Fr 19 Apr 2013, 23:36

Ich denke auch, das der 74er für die Anforderungen vllt etwas "flachbrüstig" sein könnte.
MfG

Belarus MTS 570
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 29.07.12
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Fitschi am So 21 Apr 2013, 10:21

Hallo Leute, erstmal vielen Dank, dass ihr auf meinen Beitrag geantwortet habt.

Wie meint ihr das mit zu wenig power beim 174er, dass der Arbeitsdruck nicht genügend hoch ist und der bagger die kraft nicht aufbringt um das Erdreich zu brechen und auszuheben? Geht es um die hubkraft oder um den Durchzug? Da kann ich zu unseren Boden in Niedersachsen nur sagen, dass wir kein Märgell im Boden haben.

Beste Grüße, bei bestem Wetter sunny

P.s. Ist wer beim Russentreffen in Oberlungwitz ?

Fitschi
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 18.04.13
Alter : 30
Ort : Latferde bei Hameln

http://www.dach-fritsche.de

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  MAX01 am So 21 Apr 2013, 12:12

Der 174iger ist nix für filigrane Arbeiten Exclamation
avatar
MAX01
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 40
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Christian Vohr am So 21 Apr 2013, 14:25

Hallo ,
ich werde beim Russentreffen in Oberlungwitz dabei sein nur als Gast nicht als Fahrer beim Pulling.
avatar
Christian Vohr
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 14.03.11
Alter : 37
Ort : Dohna

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  E 281 C am So 21 Apr 2013, 15:53

Hallo Leute, macht doch einfach unter "Sammelpunkt" einen Beitrag zum Russentreffen auf. Es wird kaum einer unter "Baggerkauf" jemand suchen,der nach Oberlungwitz will. Gruß Jan
avatar
E 281 C
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 47
Ort : Zwönitz / Erzgebirge

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  MAX01 am So 21 Apr 2013, 17:01

Schon mal ein ordentliches Planum mit nem 174iger versucht? Das geht ohne Handarbeit leider nicht Exclamation Für solche oben erwünschten Arbeiten würde ich schon einen Nachwendebagger nehmen, denn nen guten 188ger mit einigen Anbaugeräten zu finden, ist auch nicht einfach und wenn er dann mal streikt ist oft auch guter Rat teuer!


Zuletzt von MAX01 am So 21 Apr 2013, 17:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
MAX01
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 40
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  MAX01 am So 21 Apr 2013, 17:06

Sandstrahler schrieb:Ich hab es nicht versucht, ich habe es getan! affraid

Gruß Bernd

Auf wie viel mm genau, 30-40 mm? Ist eine ernst gemeinte Frage, ist mit nem modernem zu schaffen!
avatar
MAX01
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 40
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Fitschi am So 21 Apr 2013, 21:55

@ Bernd,

Ja für die o.g. Arbeiten, jedoch denke ich, dass ich den bagger, wenn er denn dann da ist auch zum holzmachen und andere verladetätigkeiten nutzen würde.

Gruß Patrick

Fitschi
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 18.04.13
Alter : 30
Ort : Latferde bei Hameln

http://www.dach-fritsche.de

Nach oben Nach unten

Re: Beratung DDR-Baggerkauf

Beitrag  Meinereiner 02 am Mi 24 Apr 2013, 21:30

Hallo,
mit dem 74er kann man sehr wohl sauber arbeiten und auch plane Flächen herstellen,allerdings würde ich heute damit wohl keine schweren Schachtarbeiten mehr machen.Da ist mir die Maschine bei unserem schweren Boden einfach zu schade und es geht mir zu sehr über das Material.Machen würde er es sicher noch,aber wenn du dabei doch irgendwas zu Bruch machst wird das aufwendig und teuer.Ich nehme meinen 74er nur noch zum verladen von Schüttgut und .....zum planieren ! Wenn ich Schachtarbeiten vorhabe miete ich einen 3,5t Minibagger für die kurze Zeit.
Gruß Ralf

Meinereiner 02
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 24.02.11
Alter : 53
Ort : Gera

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten