Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Nach unten

Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  devien am Mi 25 Nov 2015, 14:06

Hallo,

bei meiner jünsten Erungenschaft (ZT300) ist einiges drann zu tun, mein kritischtest Problem ist der Kipphebel der Schwimmstufe für den Kraftheber am Heck.
Sobald der Mötor läuft und die Hydraulikpumpe Druck gibt fängt es an da obenraus zu suppen.

Nun zu meiner Frage, kann ich die großen Muttern einfach lösen, das Innenleben rausnehmen, die Dichtungen erneuern und das ganze wieder zusammenschrauben oder drückt mir dann gleich das verbliebene Hydrauliköl aus dem H.-Öl-Tank dank Schwerkraft durch das offene Ventil?

Muss ich also die Hydraulik vorher komplett entleeren oder gehts auch ohne?

Zweite Frage an dieser Stelle, welche Dichtungen sind in dem Teil verbaut?

Würd mich freuen wenn jemand die Info für mich hat.

Gruß Stephan

-------------------------------
edit: "Noch niemand eine Info dazu?"

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  masterjoe am Do 26 Nov 2015, 20:05

Hallo Stefan,natürlich läuft dir Öl raus wenn du das aufmachst.Hauptsächlich kommt erstmal ein"Schub"bis die Rücklaufleitung leer ist dann sickert nur noch Lecköl durch die Hydraulikpumpe.Den "Schub"hast du aber auch wenn du das Öl abläßt.Das ganze dauert doch nicht lange den Hebel und die Kontermutter abschrauben dann die darunter liegende verschraubung mit einer langen Nuß aufschrauben und in der Verschraubung ist dann der 10er Innenlippenring durch einen kleinen Innenseegering gesichert.Den wechselst du und baust alles wieder zusammen.Darauf achten das der Hebel etwas Spiel zum Ventil hat,dementsprechend einstellen und mit der Kontermutter sichern.
MfG Jürgen

masterjoe
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 50

Nach oben Nach unten

Re: Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  devien am Do 26 Nov 2015, 22:51

Hallo Jürgen danke für die Antwort,
nachgehackt, ist
masterjoe schrieb: der 10er Innenlippenring

gleich dem: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ?

Ich würd mir das Austauschteil gern besorgen bevor ich das Teil auseinandernehme.

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  masterjoe am So 29 Nov 2015, 20:50

Hallo,ja der paßt.
MfG Jürgen

masterjoe
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 50

Nach oben Nach unten

naja

Beitrag  devien am Mo 07 Dez 2015, 12:05

ich habe die A10er bei ebay bestellt, leider kamen da nur simmerringe für die MZ als Ersatz der originalen A10er Innenlippenringe. Natürlich passen die nicht weil zu klein....

Dank dem Hydraulikspezi um die Ecke habe ich nun passende Innenlippenringe (nutring 20*10/Cool bekommen und verbaut, beim dichtigkeitstest habe ich bemerkt das nichts mehr raustropft Rolling Eyes

Allerdings nicht unbedingt weil es dicht ist sondern weil kein Öl oder zu wenig in der Anlage ist. Also erstmal Öl geordert, das muss nun demnächst ankommen.

eine Andere Frage tat sich auf als ich den Hydraulikölbehälter gesucht, gefunden, geöffnet hatte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

gehört da nicht von links und rechtswegen ein Ölfilter hinein?

die Ersatzteilliste sagt Teil 4 Flüssigkeitsfilter, aber das wirkt nicht wie einer sondern wie ein großes Loch....

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  masterjoe am Mo 07 Dez 2015, 19:52

Hallo Stephan,abgebildet war aber der richtige Ring.
Die Filter wurden zu DDR oft weggelassen da verschmutzt und manchmal keine zu bekommen waren.Wenn die verschmutzt waren sind bei den Hydromotoren(zB HTS 100)oft die Abdichtungen rausgeflogen weil sich Druck im Rücklauf aufgebaut hat.
MfG Jürgen

masterjoe
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 50

Nach oben Nach unten

Re: Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  devien am Do 10 Dez 2015, 21:21

Hey Jürgen, ja abgebildet war der korrekte, nur leider nicht geliefert.

ich hab inzwischen die Dichtigkeit geprüft und bin zufrieden.
Geordert habe ich die korrekten Teile bei Lippold in Neubrandenburg, dort werden diese unter der Artikelnummer 11721590 10X20X9X8 SN21 geführt.

Gestern habe ich den Deckel vom Hydraulikölbehälter entkeimt, dabei ist mir aufgefallen das dieser ein Überdruckventil hat falls der Filter mal dicht sein sollte, wenn also die Dichtungen von Hydromotoren rausgedrückt haben müssen die wohl schwächer sein als das Überdruckventil am Rücklaufende im Hydraulikölbehälter.

ach ja, ich möchte das Hydrauliköl wechseln (und einen neuen H.-Ölfilter einsetzen) gibt es im System irgendwo eine hierfür vorgesehene Ablassschraube?

Gruß Stephan

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Hydraulikventil - Schwimmstufenhebel undicht

Beitrag  masterjoe am Fr 11 Dez 2015, 19:21

Hallo Stephan,die Ablassschraube ist unten am Hydrauliktank hinter dem rechten Seitendeckel,bei manchen auch auf der linken Seite(selten).
MfG Jürgen

masterjoe
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 50

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten