Lenkung ZT303

Nach unten

Lenkung ZT303

Beitrag  otto5001 am Fr 04 Dez 2015, 10:32

Hi,ich habe folgendes Problem:
ich habe das Lenkaggregat (orbitol) neu abgedichtet da da ne menge öl raus kam.
nach dem ich alles wieder eingebaut hatte,hab ich nach Betriebsanleitung entlüftet (Schubstange abgebaut,hydraulikpumpe ausgeschaltet und dann bei ~950-1050 Umdrehung links und rechts gelenkt bis vorne kein Schaum sondern nurnoch Öl kam)
Das Problem ist aber das es sich schwer nach links lenken lässt,rechts ganz normal.
Wir haben dann nochmal die Leitung am Orbitol abgenommen und gesehen das es wenn man nach links lenkt an 2Stellen öl rauskommt,wenn man nach Rechts lenkt aber nur an einer.
Haben wir etwas falsch zusammengebaut oder falsch entlüftet?
wir haben auch das Problem das die Lenkung keinen Anschlag hat,man kann das Lenkrad weiterdrehen,wenn die Räder schon voll eingeschlagen sind,aber das ist erstmal das kleinste Problem.

Die Vollhydraulische Lenkung wurde laut Vorbesitzer 1988 nachgerüstet

Mfg otto5001,Max

otto5001
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Lenkung ZT303

Beitrag  devien am Fr 04 Dez 2015, 14:26

Hi,

weiterlenken nach volleinschlag der Räder ist schon mal gernicht richtig.
Zum Verständniss, die Lenkung mussgrundsätzlich so konzipiert sein das sie sich auch ohne Servounterstützung lenken lässt, auch wenn mit wesentlich mehr krafteinsatz (deswegen darf auch kein Fahrzeug im Straßenverkehr ohne Lenkrad nur mit Joystick zugelassen werden).
Das bedeutet das immer eine Kraftschlüssige Verbindung des Lenkrades mitdem Lenkgestänge an den Rädern bestehen muss. Jedoch wenn das Lenkrad gedreht werden kann ohne einen weiteren Lenkeinschlag zu verursachen ist kein Kraftschluss mehr vorhanden.
Hier ist auf jedenfall ein Problem. Durchaus für möglich halte ich das die Ursache des einen Problemes auch jene des anderen ist, jedoch nicht zwangsläufig. Aus Erfahrung kenne ich es das meistens die Dinge zusammenhängen.

Beseitige das eine Problem und du erkennst ob es das andere löst. Hilfreich ist bei einer Fehlersuche immer wenn man die exakte Funktion der beteiligten Teile versteht. Ich weiß leider aktuell nicht mal was ein Orbitol ist, sry.


devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Lenkung ZT303

Beitrag  otto5001 am Fr 04 Dez 2015, 14:40

auf dieser Seite wird es als Handlenkaggregat beschrieben.
da ist auch eine Zeichnung vom aufbau der Lenkung

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


ich habe noch vergessen zu erwähnen: Wenn das Fahrzeug aus ist lässt sich das Lenkrad bewegen aber die Räder gehen nicht mit

otto5001
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Lenkung ZT303

Beitrag  Allradachse am Sa 05 Dez 2015, 18:21

Hallo Max
Das mit dem weiter drehen des Lenkrads is natürlich nicht normal.dein lenkorbitrol lässt da irgendwo öl durch,wenn es vorher nicht war dann muss dir beim abdichten ein Fehler passirt sein. Und zum namenlosen vorschreiber.in unserer Kiesgrube fahren zwei Radlader der Marke CAT 9.. Mit Joystick ,beide haben Pol. Kennzeichen und strassenzulassung da sie auf öffentlichen Straßen fahren müssen.
Mfg Roland

Allradachse
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 10.02.13
Alter : 52
Ort : Franzburg

Nach oben Nach unten

Re: Lenkung ZT303

Beitrag  devien am Sa 05 Dez 2015, 19:39

Hallo Roland,

Radlader gelten auch als selbstfahrende Baumaschine, der Unterschied dürfte sicher klar sein...

Gruß Stephan

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten