Belarus Hydraulikausfall

Nach unten

Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  Benemi84 am Sa 02 Apr 2016, 16:00

Hallo liebe schrauber, ich habe ein Problem mit meinem Belarus 50.

wir haben vor einiger zeit einen Frontlader an den Russe angebaut und alle funkionierte einwandfrei..
doch vor 3 Tagen ist von eine sekunde auf die andere die Hydraulik ausgefallen es bewegt sich garnix mehr nur die Heckhydraulik geht ohne gewicht sehr sehr langsam hoch..
Was das komische an der sache ist, ist das wenn mann den Russe 1 Tag stehen lässt die Hydraulik für etwa 2 minuten nach dem start wieder alles perfekt funktioniert als wäre nie was gewesen doch nach den 2minuten fällt sie wieder aus..

Ich habe mich schon in mehreren Foren schlau gemacht und auch ein paar Lösungen gefunden z.B. Die Pumpe zu wechseln.. wir haben eine andere funktionierende Pumpe von einem anderen Russe eingebaut aber mit dem gleichen ergebniss.. nach start ging alles für 2min dann wieder nix mehr

Danach haben wir vermutet das es das Hauptventil im steuerblock sein könnte.. also haben wir einen anderen Steuerblock von einem anderen russe (wo alles einwandfrei funktioniert hatte) eingebaut.. wieder das gleiche ergebniss.. 2min das ist Schluss.. der Filter wurde neu gemacht und öl ist immer genug drauf..

3. Teil was wir gewechselt hatten wa der Druckregler (komplett) jedoch wieder mit dem gleichen Problem..

Jetzt fehlen uns langsam so die Lösungen was es noch sein könnte...
Habt ihr da vielleicht noch irgendwelche Ideen oder hatte schonmal jemand das gleiche problem?
Würde mich über weitere Vorschläge freuen da ich den Frontlader dringend benötige.

Danke
Mfg Benni

Benemi84
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 01.04.16
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  MF 1014 am Sa 02 Apr 2016, 17:06

Das klingt komisch.

Also ich hätte gedacht das nach anbau des Frontladers das Öl kanpp war bis der Frontlader voll war. Aber du sagst ja es ist genug.

Hast du mal Öl gewechselt?

Weil 2 min, wenns warm wird, vieleicht falsches ÖL. Würde erklären das die Heckhydraulik dann langsam geht.

Regelventiel noch eingebaut? Oder schon überbrückt?
avatar
MF 1014
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  Benemi84 am Sa 02 Apr 2016, 19:28

Ja es wurde komplett neues öl eingefüllt..

Das regelventil ist auch drin allerdings wüsste ich nicht wie mann diesen überbrücken kann.

Benemi84
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 01.04.16
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  Bjelarus MT3 80 am Sa 02 Apr 2016, 19:57

Hallo, da ist irgendwas faul mit dem kleinen Ventil auf dem Steuerschieber das wird ab und an mal klemmen und sich wieder frei machen ist doch so eine kleine MTS Kreankheit haben wir sehr oft bei unsere ordentlich mal Gas geben und mit der Ackerschiene rum spielen denn ist wieder alles schick
Gruss Nico
avatar
Bjelarus MT3 80
Dauergast
Dauergast

Anzahl der Beiträge : 824
Anmeldedatum : 03.12.09
Alter : 27
Ort : Lassan (M-V)

Nach oben Nach unten

Re: Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  Benemi84 am Sa 02 Apr 2016, 20:06

Bjelarus MT3 80 schrieb:Hallo, da ist irgendwas faul mit dem kleinen Ventil auf dem Steuerschieber das wird ab und an mal klemmen und sich wieder frei machen ist doch so eine kleine MTS Kreankheit haben wir sehr oft bei unsere ordentlich mal Gas geben und mit der Ackerschiene rum spielen denn ist wieder alles schick
Gruss Nico

Danke Nico für den Tipp werden wir auf jedenfall mal ausprobieren

Benemi84
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 01.04.16
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  MF 1014 am Sa 02 Apr 2016, 20:18

Das regelventil überbrückest du indem du die zwei hydraulikschläuche die da ran gehen direkt an den großen hibzylinder der hexkhydraulik anschrauben.

Ist bei mir auch so.
avatar
MF 1014
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 30

Nach oben Nach unten

Re: Belarus Hydraulikausfall

Beitrag  Benemi84 am Sa 02 Apr 2016, 20:37

MF 1014 schrieb:Das regelventil überbrückest du indem du die zwei hydraulikschläuche die da ran gehen direkt an den großen hibzylinder der hexkhydraulik anschrauben.

Ist bei mir auch so.

Ah okay dankeschön werden wir ebenfalls mal ausprobieren

Benemi84
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 01.04.16
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten