Startprobleme ZT300

Nach unten

Startprobleme ZT300

Beitrag  devien am Di 12 Jan 2016, 22:22

hallo,

seid ich ihn kurz mal trocken gefahren hatte will er nicht mehr anspringen. erst lags daran das ich nicht entlüftet hatte, dann hab ich festgestellt das nach zu langem kurbeln die 80A Blattsicherungen am Batterieumschalter durchgeschmort sind.

Hab die Sicherungen ersetzt und nach kurzem kurbeln (wirklich kurz) haben sich wieder beide Sicherungen verabschiedet.

Hab heute mal den Batterieumschalter mit Hauptschalter ausgebaut und geöffnet, um verschleiß der Kontakte oder Kurzschluss auszuschließen. konnte kein Anzeichen davon entdecken, leider.

Welchen Stromkreis genau sichern die 2 80A Blattsicherungen ab? kann es evt an verschmockelten Kohlebürsten am Anlasser liegen das zu hoher Strom fließt?

Hat jmd n Tipp?

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Startprobleme ZT300

Beitrag  devien am Sa 23 Jan 2016, 15:55

hat keine einen Tipp dazu?
vieleicht nur eine Idee`?

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Startprobleme ZT300

Beitrag  Rudi463 am Sa 23 Jan 2016, 21:41

Moin,

ich kenne den ZT300 zwar nicht....hab mal etwas gegooglet.
3kW soll der Anlasser haben bei 24 Volt.
Das macht 125 Ampere, also können die 80 Ampere Sicherungen nicht vor dem Anlasser sitzen.
Zum Anlassen werden die Batterien hintereinander geschaltet und darum müssen auch beide Batterien einen Strom von 125 Ampere liefern.

Habe dann nochmal nach einem Schaltplan für den ZT300 gesucht.....und gefunden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Die PDF-Datei würde ich mir an deiner Stelle gleich auf´n PC ziehen und bei Gelegenheit für die Werkstatt ausdrucken. Eine Bedienanweisung kann man immer mal gebrauchen....

Auf Seite 108 der Schaltplan, auf der folgenden Seite die Erklärung zu den Nummern.
Da finde ich keine 80 Ampere Sicherungen......
Sollten die im Batteriehauptstrom sitzen, so vermute ich das sie zu klein sind und original 100 - 150 Ampere sind.
Ich würde es mit 125 Ampere-Sicherungen versuchen, entspricht dem errechneten Strom:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sollten die 80 Ampere-Sicherungen jedoch original schon verbaut gewesen sein, würde ich die Kabel von den Batterien zum Batteriehauptschalter, Batterieumschalter und zum Anlasser auf Beschädigungen der Isolierung kontrollieren. Nicht das hier irgendwo beim anlassen der Kurzschluß entsteht.

Ich hoffe dir geholfen zu haben.
avatar
Rudi463
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 23.12.15
Alter : 55
Ort : nördlicher Vorharz/südlicher Elm

Nach oben Nach unten

Zt

Beitrag  hanno300 am Mi 27 Jan 2016, 19:30

Hallo Läuft dein ZT wieder? Wenn du leergefahren hast nach dem normalen entlūften musst du die einspritzleitung an dūsenstock locker drehen. Drehen lassen bis richtig Diesel kommt,dann festdrehen. Dann läuft er.. Beste grūsse Hanno

hanno300
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 65

Nach oben Nach unten

Re: Startprobleme ZT300

Beitrag  devien am Fr 05 Feb 2016, 22:11

läuft noch nicht, hatte die letzten Wochen auf einen neuen Batteriehauptschalter gewartet.

heute eingebaut, kurbeln lassen, hat ein par mal gedreht, dann sind mir wieder die Sicherungen durchgebrutzelt.

Das kann nicht normal sein, obgleich die 80A Sicherungen offenbar Standart sind, zumindest werden diese überall für den ZT als "die" sicherungen angeboten.

Ich weiß nicht wo da der Kurze entsteht, gerade weil sich beide Sicherungen verabschieden und nicht nur eine wie man erwarten würde.

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Re: Startprobleme ZT300

Beitrag  Maryloufer am Sa 06 Feb 2016, 07:45

Hallo ,

80 A Sicherungen sind richtig,

lade deine Batterien voll auf oder mit 2x 12 Volt Starthilfe

wenn die Batterien schwach sind ist es bei meiner Nr.2 auch so gewesen, dass die Sicherungen rausfliegen.

Wenn dann die Batterien wieder voll geladen waren ging alles wieder

gruß Gerhard
avatar
Maryloufer
Dauergast
Dauergast

Anzahl der Beiträge : 661
Anmeldedatum : 01.09.11
Alter : 52
Ort : Talheim bei Heilbronn,Baden Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Startprobleme ZT300

Beitrag  devien am Sa 06 Feb 2016, 11:23

ok, die waren zwar recht gut voll, aber auch ne Weile im Frost draußen, ich nehme sie mal raus und hänge sie ans Ladegerät, melde mich wenn ichs erneut probiert hab.

Danke

devien
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.11.15
Alter : 38
Ort : Sarnow Meck-Pomm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten