Einspritzpumpe MTS 80

Nach unten

Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  KOSCHENM am Di 10 Mai 2016, 10:15

Hallo Schraubergemeinde,

ich hab mal Fragen zur Einspritzpumpe MTS 80(Motor D-240). Bin gerade dabei einen MTS 50 (mit D-240 Motor) neu aufzubauen und habe jetzt das Problem, dass eventuell die Pumpenelemente in der ESP fest sind (stand ein paar Jahre ohne Bewegung) und keinen Diesel zu den Einspritzdüsen fördert. Soll heißen, der Traktor springt nicht an Sad . Erste Frage: Hatte mal was gelesen eventuell mit heißem Diesel die Elemente zu lösen, hat da jemand schon Erfahrung? Und was heißt "heißer Diesel"(Temperatur)? Kann man dieses Verfahren anwenden, ohne das etwas an der Einspritzpumpe verstellt wird? Weiterhin interessiert mich mal, ob es wirklich einen Unterschied zwischen einer Einspritzpumpe MTS 50 und MTS 80 gibt. Habe in den Handbüchern für beide Traktoren nur ein und dieselbe Einspritzpumpe gefunden, die UTN-5. Der einzig mir erschließbare Unterschied besteht nur in der Schmierung der Pumpe, einmal mit zentraler Schmierung und einmal mit einer zusätzlichen Leitung an der Rückseite der ESP, wo also indirekt eine Schmierung der Pumpe erfolgt. Worin besteht also eventuell noch ein Unterschied? Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar?

Mit besten Grüßen

Matze

KOSCHENM
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.01.14
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  nussecke am Di 10 Mai 2016, 11:24

Hallo,
zu den Elementen würde ich sagen schraube ruhig einmal die Förderpumpe ab und schau ob diese schon mal geht und sollte die Pumpe fest sein kannst du auch ruhig die Abdeckung an der Rückseite abschrauben und alles einölen, danach würde ich versuchen sie per Hand zu drehen! mfg

nussecke
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 02.10.12
Alter : 30
Ort : Gera Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  Bjelarus MT3 80 am Di 10 Mai 2016, 12:40

Hallo, es kann auch daran liegen das diese kleinen Ventile unter den Einspritzstutzen fest sind ich meine diese Stutzen wo die Einspritzleitungen fest geschraubt werden ansonsten einfach mal die ESP ausbauen und wie mein Vorredner schon sagte mal alles einölen
Gruss Nico
avatar
Bjelarus MT3 80
Dauergast
Dauergast

Anzahl der Beiträge : 824
Anmeldedatum : 03.12.09
Alter : 27
Ort : Lassan (M-V)

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  KOSCHENM am Di 10 Mai 2016, 13:53

Danke Euch beiden für die Antworten. Die Förderpumpe geht einwandfrei. Die Ventile unter den Stutzen sind auch beweglich und ich vermute mal das die Pumpenelemente(sozusagen die Kolben der ESP, die den Einspritzdruck erzeugen müssen) und die noch tiefer unter den Ventilen sitzen fest gegammelt sind. Ich denke mal nicht, dass die sich einfach mit Öl lösen (oder man muss sie ausbauen?). Deswegen fragte ich ja nach der Methode mit dem heißen Diesel. Hat jemand die Pumpenelemente schon mal ausgebaut und wird dann bei der ESP was verstellt? Ich vermute mal, das man eher definitiv nichts an den verplombten Schrauben ändern sollte oder?

Gruß Matze

KOSCHENM
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.01.14
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  nussecke am Mi 11 Mai 2016, 07:27

Hallo,
du kannst auch heißen Diesel reinkippen, wie du willst!
Entweder schaffst du sie weg oder du bist bereit etwas daran zu machen, du kannst ohne Probleme den Regler Deckel mit den Einstellschrauben entfernen und die ganze Reglung entnehmen, da verstellst du schon mal nichts, aber da kannst du schauen ob alles ausgeschlagen ist oder noch gut geht, dann schraub den Deckel ab der die Elemente verdeckt und schau ob das alles noch beweglich ist, an der Seite der Förderpumpe sitzt auch das kleine Rückschlagventil vielleicht hängt das.............aber wenn du dich nicht ran traust, schaffe sie zum überprüfen oder hol dir gleich eine im Tausch, die Russenpumpen sind doch nicht teuer! mfg

nussecke
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 02.10.12
Alter : 30
Ort : Gera Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  KOSCHENM am Mi 11 Mai 2016, 07:48

@ Nussecke

Vielen Dank für deine konkreten Tipps und ich gucke mal am Wochenende, wie die Pumpe im Innern so aussieht. Hatte auch erst überlegt mir eine neue zu holen, aber die ESP sieht noch aus wie neu und ist auch nicht viel gelaufen. Aber gegen eine zu lange Standzeit hilft auch das "wie neu aussehen" nicht viel.

Gruß Matze

KOSCHENM
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.01.14
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  masterjoe am Do 12 Mai 2016, 21:20

Hallo es kann schon vorkommen das die Stößel in den Elementen festgegammelt sind.Sie sind dann zu schwergängig so das die Federn die Stößel nicht wieder nach unten drücken können dadurch wird kein Diesel gefördert.Dies siehst du aber dann wenn du den deckel an der Hinterseite der Pumpe öffnest.Da siehst du dann auch ob das Reglergestänge evtl nur fest hängt und dadurch keine Verstellung erfolgt.
Gruß Jürgen

masterjoe
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 329
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 51

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  KOSCHENM am Fr 13 Mai 2016, 06:28

Danke dir Jürgen und ich gucke mir das mal genauer an.

Gruß Matze

KOSCHENM
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.01.14
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Einspritzpumpe MTS 80

Beitrag  KOSCHENM am Di 17 Mai 2016, 16:42

Also danke noch mal an Euch. Die Pumpenelemente im oberen Teil waren fest und ich habe die Teile nach Euren Tipps wieder gangbar gemacht.

Gruß Matze

KOSCHENM
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.01.14
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten