Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Nach unten

Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am Do 08 Sep 2016, 00:27

Hallo,
ich bin neu hier und habe folgendes Problem.
Ich besitze eine Diesellokomotive mit einem Luftgekühlten 6 Zylinder Schönebecker. Ich habe den Motor die letzen Monate überhohlt. (Neue Übermaß Kolben+frisch ausgehonte Zylinder, neue Pleuellager,...) Als ich den Motor Heute das erste mal Starten wollte lief er im Leerlauf sehr unruhig. Nach 2 Minuten prüfte ich mittels Methode "wenn Heiß, dann Schrei" die Zylinderkopf Themperatur. Die Zylinder 2-5 waren schon recht Heiß. Dagegen Zylinder 1 und 6 nur lauwarm. Zudem entwickelte der Motor eine Starke Abgasfahne und am Öleinfüllstutzen war eine mäßige Rauchentwicklung warnehmbar. Als ich den Motor abstellte kam Rauch aus dem Luftansaugkrümmer. An den Steuerzeiten wurde nichts verstellt.

Muss die Einspritzpumpe neu Eingestellt werden?

Mfg. Steve

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  mollimacher am Do 08 Sep 2016, 08:11

hallo, wenn zyl. 1 u. 6 nur lauwarm sind laufen sie nicht mit (zünden nicht). das kann an fehlendem diesel, event. falsch eingestellten ventilen, düsen o. defekter einspritzpumpe liegen. doch wenn du die esp nicht ab hattest und der motor vorher damit auf allen zylindern lief sollte er damit auch anspringen. den zündzeitpunkt würde ich trotzdem noch mal kontrollieren. event. ist noch luft in den hochdruckleitungen. die köpfe hast du doch hoffentlich auch überholt?
gruß rené

mollimacher
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am Do 08 Sep 2016, 09:00

Guten Morgen, danke erstmal für die schnelle Antwort.
Ja die Zylinderköpfe wurden überhohlt. Luft sollte allerdings aus allen Leitungen so gut wie raus sein, da der Motor schonmal kurze zeit auf voller Drehzahl lief. Die Einspritzpumpe wurde auch nicht abgebaut, hat also noch die alten Einstellungen mit denen der Motor früher auch lief. Auch beim Abbauen der Dieselleitungen wurde nichts verstellt. Düsen sind geprüft und i.O. Was mich eher verunsichert ist das zurück stoßen von Abgasen aus den Luftfilter.

Mfg. Steve

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  GTSchrauber am Do 08 Sep 2016, 19:08

Hallo,
das zurückstoßen in den Luftfilter lässt auf eine falsche Einstellung der Einspritzpumpe schließen.
Wenn du die Kolben und Zylinder gewechselt hast, sind mit Sicherheit die Distanzscheiben, mit den du das Kolbenüberstehmaß einstellst, auch erneuert worden.
Passt denn das Kolbenüberstehmaß? Das kannst du testen, indem du die Düsenstöcke ausbaust und normalen Lötzinn so hineinschiebst, dass er beim durchdrehen des Motors an den Seiten zwischen Zylinderkopf und Kolben gequetscht wird. Dann kannst du evt. mit einer guten Schiebelehre dein Zwischenraum zwischen Kolben und Z.-Kopf ermitteln und mit dem Abstand aus der Reparaturanleitung vergleichen. Prüfe es als erstes an Zylinder 1 und 6, wo augenscheinlich die Zündung nicht stimmt.

MfG
Tobias

GTSchrauber
Bekannter
Bekannter

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 29
Ort : Spreewald

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  MAX01 am Do 08 Sep 2016, 19:16

Also ich tippe jetzt mal auf ne V-10C die du da hast!? Bist du in nem Verein, oder hast du das gute Stück privat? Ich hab ja nen UB-80 Seilbagger der den gleichen Motor verbaut hat, aber noch nen weiteren Tipp kann ich jetzt leider auch nicht geben, würde ja schon einiges geschrieben!
avatar
MAX01
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 40
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  Fortschritt bayer am Do 08 Sep 2016, 21:43

so griasde
wenn du den motor laufen lässt fühl mal an jeder einspritzleitung mit der hand ob ein knarren zu fühlen ist und hast du die düsen abgedrückt desweiteren wie oben schon beschriben dein spaltmaß nicht stimmt verdichtet er nichtmewhr so hoch daher läuft er wie ein sack reis und raucht auch nimm mal deinen krümmer ab und lass ihn laufen dann siehst du an den beiden zylinderköpfen wo nicht so heiss werden das dort nicht sauber verbrannt wird und er dort rausraucht
zu dem thema spaltmass fällt mir zu meiner arbeit was ein ich bin ja landmaschinenschlosser und ein kunde von uns hat neue kolben und büchsen für seinen deutz gebraucht er meinte er baut sie selbst ein was war das ende vom lied der schlepper sprang nach langen orgeln mit vorglühn mal an aber rauchte wie 18 zigarrenraucher und hatte auch keine kraft da er die alten ausgleichsscheiben hernahm ohne das spaltmass einzustellen
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am Do 08 Sep 2016, 22:24

Grüße, danke für die zahlreichen Antworten.

1. Das Thema Einspritzpumpe wollte ich sowieso noch machen. Allerdings traue ich mich nicht an der Einspritzpumpe dran rumzustellen. Hierfür hab ich allerdings einen Fachmann an der Hand.

2. Die Spaltmaße habe ich schon freiwillig genaustens eingestellt. Das Reperaturhandbuch schreibt ein Rückstellmaß von min. 1,2 bis max. 1,4mm vor. Eingestellt habe ich das ganze mittels NEUER Beilegscheiben auf 1,3mm. Gemessen habe ich zuerst mit einer selbstgebauten "Brücke", welche Diagonal auf 2 Zylinderbolzen mit dem vorgegebenen Drehmomet befestigt wurde. Somit wird der Zylinder Fixiert und man kann angenehm das Maß abnehmen. Da ich allerdings erst 18 bin und mit diesem Dieselmotor bis vor kurzen nicht so vertraut war, baute ich die Brücke ab und legte eine Bleiplombe auf den Kolben. Nun baute ich den Kopf drauf und drehte den Zylinder über die OT Stellung. Jetzt nur noch den Kopf wieder runter und die zerdrückte Plombe messen. Dies wurde bei allen 6 Zylindern gemacht und genaustens eingestellt.

3. Danke für den Tipp mit den Dieselhochdruckleitungen. Das werde ich sobald ich kann mal versuchen.

4. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Diesellok der Baureihe V10B. Welche aber den gleichen Motor wie die V10C hat. Diese steht bei mir in einem Verein und ist das beste Pferd im Stall Wink

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  nussecke am Fr 09 Sep 2016, 10:39

Hallo, aus deinem Munde klingt das alles nicht Laienhaft und du hast deine Arbeit auch umfangreich überprüft!
die Kurbelwelle hattest du demnach auch nicht draußen (!?), was ist mit den Einspritzdüsen? mfg

nussecke
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 02.10.12
Alter : 30
Ort : Gera Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  MAX01 am Fr 09 Sep 2016, 20:33

Ne V-10B, super! In welchem Verei bist du denn, wenn ich fragen darf!? cheers
avatar
MAX01
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 40
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  Fortschritt bayer am Fr 09 Sep 2016, 21:37

achja hast du auch wirklich wieder jede einspritzleitung dorthin geschraubt wo sie war sonst passt dein leitungsvordruck nichtmehr und deine einspritzdüsen hast du auch abgedrückt ?
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am Sa 10 Sep 2016, 10:07

Hallo,
@MAX01: Die Lok steht im FHWE in Schönheide Süd (Wilzschhaus).

@Fortschritt bayer: Einspritzdüsen habe ich alle geprüft und auch die Einspritzleitungen wieder an ihren vorherigen Platz geschraubt.

@nussecke: nein, die Kurbelwelle blieb drin.

Hat der 6VD SRL eine Ventilschaftdichtung? Da er ja trotz neuer Kolben und Laufbuchsen immernoch aus den Öleinfüllstutzen raucht. Ich hatte gedacht wenn diese Kaputt ist müsste man ja wenn man den Ventildeckel abbaut rauch sehen müssen. Dieser Rauch könnte ja dann durch die Stößelstangen-Schutzrohre in das Kurbelgehäuse.

Mfg. Steve

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  Fortschritt bayer am So 11 Sep 2016, 00:25

steve wegen den qualm aus deiner motorentlüpftung musst du dir nichts denken die bichsn kuim und kuimringe miassn erstmal einlaufen
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am So 11 Sep 2016, 11:38

Nagut mal sehen. Wird ja dann die Zeit zeigen. Gibt es irgendwelche Besonderheiten bei der Einlaufzeit des Motors?

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  Fortschritt bayer am So 11 Sep 2016, 12:17

damals wo die motoren komplett neu waren ist ein extra öl reingekommen es war ein spezial einlauföl das nur 10 stunden im motor drin war
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am Mo 12 Sep 2016, 21:31

Achso ok, hatte das eine Bestimmte Viskosität?

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  Fortschritt bayer am Mo 12 Sep 2016, 21:42

kann ich jetzt so nicht sagen muss ich mal in meinbe unterlagen nachsehen habe noch nen komplet neuen schönebecker 6vd motor (Marine Ausführung) Very Happy
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Re: Probleme mit 6VD 14,5/12-1 SRL

Beitrag  SteveV101506 am Mi 14 Sep 2016, 15:47

Welches Öl eignet sich denn am besten für den Motor?

Mfg. Steve

SteveV101506
Neuling
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 18.07.16
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten