Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Nach unten

Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Beitrag  Jphannes am Di 04 Apr 2017, 11:50

Wer hat bereits Erfahrung. Bin um jeden Tipp dankbar:
Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung!
Habe den Motor von allen Leitungen abgetrennt; Motorhauben-Unterteil und Kühler abgebaut; Krümmer mit Auspuff lass ich am Motor.
Muss nur noch die Schrauben vom Lager beim Rahmen lösen und der Motor müsste komplett abgetrennt sein.
Möchte den Motor nun mit Frontlader nach vorne verrutschen; Frage: Was ist genau zu beachten?
Hanse
avatar
Jphannes
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 17.08.15
Alter : 49
Ort : Oberbayern

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Beitrag  Fortschritt bayer am Di 04 Apr 2017, 23:36

beste ist wenn du ah kette nimmst und vorne durch der ösen durchhängst bei der lima und eine andere nimmst und diese ein wenig länger machst oder einen schlupf das du mit der stirnseite weiter rauskommst da die ölwanne sonst am vorderachsbock ansteht habe es auch schon so gemacht das ich für die tankseite einen schlupf genommen habe und für die stirnseite einen flaschenzug da du dann die höhe besser einstellen kannst und feinfülliger arbeiten kannst
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Beitrag  Jphannes am Mi 05 Apr 2017, 20:02

Danke Very Happy

Muss ich den Motor an den Silentblöcken abschrauben oder am Rahmen abschrauben,
um ihn rausheben zu können
avatar
Jphannes
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 17.08.15
Alter : 49
Ort : Oberbayern

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Beitrag  masterjoe am Mi 05 Apr 2017, 21:06

Hallo,das kannst du so oder so machen bleibt sich egal.Aber eigentlich mußt du zum wechseln der Zugbolzen gar nichts ausbauen die kann man doch so wechseln.Außer du hast noch eine gaaaanz alte Ausführung wo noch keine Löcher in der Kupplung bzw.im Deckel sind?
MfG Jürgen

masterjoe
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 329
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 51

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Beitrag  Jphannes am Mi 05 Apr 2017, 21:53

Danke Very Happy Very Happy

Ich habe 2 Zt`s einen ZT 300 von 1970 und einen 303 von 1981.

Der ZT 300 hat das Loch im Kupplungsdeckel und die 3 in der Gehäusehälfte.

Der ZT 303 (bei dem die Zugbolzen gerissen sind) sind diese Löcher nicht da.

Da er das große Loch nicht hatte hofften wir , wenn wir ein Loch bohren , dass wir an die anderen 3 drankommen.

Die 3 Löcher in der Gehäusehälfte hat er aber ebenfalls nicht . Deswegen muss ich den kompletten Motor ausbauen.

MfG

Hanse
avatar
Jphannes
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 17.08.15
Alter : 49
Ort : Oberbayern

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Rat: Motorausbau wegen Wechsel der Zugbolzen und Druckstücke bei Kupplung

Beitrag  Fortschritt bayer am Mi 05 Apr 2017, 22:57

beste ist wenn du ah groasse brechstanga hast zum rausdrücken und zum einfädeln wenn du die zugbolzen tauschen tust schau noch gleich die finger selbst an wie die nadellager beinander sind und das lager im gehäuseschild
avatar
Fortschritt bayer
Besucher
Besucher

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 21
Ort : 86570 Inchenhofen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten